VolXRoX

Swiss Wörker Musig – von Büezern für Chrampfer, das ist VolXRoX. Auf seinem ersten Album kreiert das Quintett vom Rand des Emmentals einen völlig neuartigen Sound mit Örgeli, Boogie-Woogie und melodiösem Country-Rock.


Gut gelaunt, bodenständig und von einem komplett neuartigen Sound: So klingt die Musik von VolXRoX. Das Quintett aus dem vorderen Emmental, dort wo das Tal schon etwas breiter wird, vermengt ohne Hemmungen Örgeli, Boogie-Woogie, griffige Gitarren mit Gesang in Mundart und Französisch - und begeistert so seit 2014 eine stetig wachsende Fangemeinde. Mehr als 100 Konzerte haben Simu Lüthi (Gesang, Örgeli), Alain Boog (Gesang, Piano), Pietro Catale (Gesang, Gitrarre), Edy Oberli (Bass) und Küre Müller (Schlagzeug) in knapp zwei Jahren abgespuhlt. In dieser Zeit haben sie ihren Örgeli-Boogie bis zur Perfektion weiterentwickelt – mit garantiertem Partyfaktor und hundertprozentigem Mitsing-Effekt. Dass das Publikum bereits wenige Wochen nach der Veröffentlichung der Single "Kampf ume Thron", der Sieger-Hymne für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 in Estavayer le Lac, den Song inbrünstig mitsingen konnte, erstaunt da nicht.


Denn wo VolXRoX draufsteht, ist Musik vom Volk fürs Volk drin, echte Wörker Musig eben. Simu, Pietro, Edy und Küre sind tags alle waschechte Wörker - Mech, Händler, Landwirt oder Gipser; einzig Alain verdient seine Brötchen ausschliesslich mit dem Musizieren. So geht es auf bei VolXRoX denn auch nur in eine Richtung: Stramm vorwärts. Treu der Devise "Wer bremst, verliert" rockt und rollt sich der Fünfer durch sein Programm. Wer VolXRoX einmal live gehört hat, weiss, dass das Label Swiss Wörker Musig nicht bloss Etikette ist, sondern eine sprichwörtliche AOC-Bestätigung. Handgemacht, bodenständig und mit komplett neuem Sound zelebriert das Quintett eine Form der Zusammenarbeit, die Büezerinnen und Büezer im ganzen Land nur zu gut kennen: Man geht für einander, man steht zueinander und kommt gemeinsam vorwärts.